LOKAL | Wilde Müllablagerungen in Reinheim

Veröffentlicht am 20. Oktober 2019
LOKAL | Wilde Müllablagerungen in Reinheim

In den meisten Haushalten wird Mülltrennung groß geschrieben und auch korrekt durchgeführt.

Leider trennen sich aber immer mehr Mitbürgerinnen und Mitbürger auf eine sehr unschöne und unsoziale Art von ihrem Müll. Ob Säcke voller Haushaltsmüll, Waschmaschinen, Fernseher, Autoreifen oder Gefriertruhen – es gibt beinahe nichts, was die Mitarbeiter des Bauhofes in der Vergangenheit im Wald und auf der Wiese nicht schon entsorgen mussten.

Für diese, unschönen und unnötigen Arbeiten, wurden ca. 2100 Arbeitsstunden in den letzten beiden Jahren aufgewendet und mussten somit von jedem von uns mitgezahlt werden. 

In diesen über zweitausend Stunden entsorgten die Mitarbeiter des Bauhofes im Jahr 2017 ca. 85 Tonnen wilden Müll fachgerecht, im Jahr 2018 waren es ca. 72 Tonnen. 

An dieser Stelle wird darauf hingewiesen, dass die illegale Entsorgung von Müll kein Kavaliersdelikt ist und strafrechtlich verfolgt wird. 

So weit es der Stadt Reinheim möglich ist, werden bereits seit Jahre immer Ordnungswidrigkeitverfahren eingeleitet. 

Voraussetzungen für diese Verfahren sind das Vorliegen von Anzeigen bzw. sonstiger Hinweise, die eventuell auch im Müll selbst gefunden werden.

Um entsprechende Hinweise zu erhalten, ist die Stadt Reinheim aber auch auf die Mithilfe der Bürgerinnen und Bürger angewiesen – schauen Sie nicht weg, sondern teilen Sie uns mit, wenn Ihnen etwas auffällt! Uns ist sicher bewusst, dass es nicht immer leicht ist, entsprechende Informationen weiterzugeben, ist doch immer die Angst dabei, deswegen angefeindet zu werden. 

So, wie es einem, mittlerweile verstorbenen, Bürger unserer Stadt, der über viele Jahre als ehrenamtlicher Ortspolizist Vergehen zur Anzeige brachte, erging. 

Aber nur gemeinsam  können wir unsere Stadt sauberer bekommen und die Kosten, die durch diese wilden Müllablagerungen entstehen, reduzieren.

Ebenso verhält es sich an den Containerstellplätzen, die immer wieder zur Ablagerung von Müll genutzt werden. Auch, wenn die Kollegen des Bauhofes immer wieder versuchen, diese Plätze sauber zu halten, es ist eine Endlosschleife, die nicht endet – der Müll, der dort abgeladen wird, versiegt nicht.

Auch hier ist das Ordnungsamt dankbar für Hinweise, die zur Überführung der Verursacher dienlich sind.

Herzlichen Dank im Voraus für Ihre Unterstützung zum Wohle der Stadt Reinheim.

 

Quelle: Pressemitteilung Stadt Reinheim

Anzeige

Weitere Artikel


POLIZEI | Einbruch in Einfamilienhaus – Täter flüchten, Zeugen gesucht

POLIZEI | Einbruch in Einfamilienhaus – Täter flüchten, Zeugen gesucht

Ebenfalls mit Bargeld entkamen Kriminelle bei einem ähnlich gleichgelagerten Fall in der Brüder-Grimm-Straße in Reinheim. Hier nutzten die Täter zwischen 18 und 19.30 Uhr ein Terrassenfenster als Einstiegsstelle in das Haus.

Mehr erfahren

LOKAL | Reinheimer Weihnachtsmarkt 2019 – 7.12. bis 8.12.2019

LOKAL | Reinheimer Weihnachtsmarkt 2019 – 7.12. bis 8.12.2019

Der Reinheimer Weihnachtsmarkt wird am Samstag (7.12.) in der Evangelischen Dreifaltigkeitskirche um 17 Uhr mit einem großen Musikprogramm eröffnet. Die Reinheimer Flötenfreunde, der Ev. Posaunenchor Reinheim/Spachbrücken und der Katholische Kirchenchor gestalten gemeinsam das Eröffnungsprogramm. Anschließend spielen die KKM und die Jagdhornbläser vor der Kirche für alle Besucher des Weihnachtsmarktes.

Mehr erfahren

POLIZEI | Serie von Einbrüchen – Reinheimer Wohnung ebenfalls betroffen

POLIZEI | Serie von Einbrüchen – Reinheimer Wohnung ebenfalls betroffen

Wegen Einbrüchen am Samstag (02.11) in Wembach, Nieder-Modau und Reinheim haben die Ermittler des Einbruchskommissariats 21-22 in Darmstadt die Arbeit aufgenommen.

Mehr erfahren